Freischaffende Künstlerin und graphische Designerin. Geboren 1963 in Sint Laurens, Niederlande. Lehrerstudium in Zwolle (1981-1986), in Amersfoort ( 1986-1988) und in Utrecht (1988-1991). Examen in den Fächern Werken, Zeichnen, Kunstgeschichte und Kunstbetrachtung.

Tjacolien Wiersma ist eine vielseitige Künstlerin die regelmäßig ausstellt. Ihre Werke sind im Besitz von Gemeinden, Betrieben und Privatpersonen. Tjacoliens Werke sind sowohl zwei- als dreidimensional. Besonders bemerkenswert sind ihre großformatigen Arbeiten.

"MONUMENTAL UND EMOTIONAL BELADEN
DIE WERKE HABEN EINE SEELE UND SIND BESEELT GESCHAFFEN"

In den achtziger Jahren stand thematisch das Ertragen des menschlichen Leidens zentral, verstillt zum Ausdruck gebracht in dem monumentalen Werk "Draagbaar". Der niederländische Titel bedeutet sowohl "erträglich/zu ertragen" als auch "Bahre". Überschwenglicher dargestellt ist dieses Thema in einer Serie überdimensionaler "Pietas", mehrere Meter groß und im Werk "Himmels- oder Höllenpforte", ein öffentliches Kunstwerk in Amersfoort.

1999 bearbeitet Tjacolien auf besondere Weise "Das letzte Abendmahl". Ein Thema, das Künstler seit vielen Jahrhunderten inspiriert. Tjacoliens Installation zwingt den Zuschauer, Anteil zu nehmen an der Verwirrung und Verzweiflung, die dieses große Thema beinhaltet.

Seit 2000 entstehen großformatige starke Gemälde, die durch enorme Materialbeherrschung und Ausdruckskraft menschliche Überwindung/ menschlichen Sieg zeigen. Überwindung beinhalten sowohl höllische als auch himmlische Elemente.

Seit 2003 bis heute ist Tjacolien fasziniert von dem uralten Thema "Fruchtbarkeit". Es resultierte 2008 in einer bemerkenswerten Installation in der Catharinakirche in Eindhoven: Verarbeitet wurden 1400 Kilogramm Sand, die Knochen von vier Rindern und eine bemalte Leinwand von 200x300 cm.

Das Thema "Fruchtbarkeit" und die Suche nach Reinheit brachten Tjacolien in Kontakt mit Islamitischer Kunst.

Die neuesten Werke sehen durch die Verwendung von Zement mit Blattgold gleichzeitig reich und auch schlicht aus.

Tjacolien ist sowohl autonome freischaffende Künstlerin als auch graphische Designerin. Die gestalterischen Aufträge setzt sie auf hohem künstlerischen Niveau um.